city news Seelze

Der Pfle­ge­be­voll­mäch­tig­te der Bun­des­re­gie­rung, Staats­se­kre­tär Andre­as Wes­ter­fell­haus, besuch­te am heu­ti­gen Tag die DRK-Sozi­al­sta­ti­on Seel­ze.“ Gute Arbeits­be­din­gun­gen in der Pfle­ge sind Schlüs­sel­fak­tor für eine gute Ver­sor­gung  … Wenn Fach­kräf­te in Alten­pfle­ge und Kran­ken­häu­sern gewon­nen und gehal­ten wer­den sol­len, bedarf es attrak­ti­ver Arbeits­be­din­gun­gen, sonst ver­lau­fen alle ande­ren Bemü­hun­gen im San­de.“  Vor die­sem Hin­ter­grund habe das DRK ein Inno­va­ti­ons­pro­jekt initi­iert und ver­fol­ge auf  meh­re­ren Ebe­nen nach­hal­ti­ge Maß­nah­men. So bie­te es bei­spiels­wei­se ein „Lebens­ar­beits­zeit­mo­dell“, das Mit­ar­bei­ten­den die Mög­lich­keit gibt Arbeits­zei­ten anzu­spa­ren und fle­xi­bel abzu­ru­fen … „so haben unse­re Mit­ar­bei­ten­den die Mög­lich­keit  – ohne Ein­bu­ßen bei der gesetz­li­chen Ren­te  –  vor­zei­tig  in den Ruhe­stand zu gehen und nach eige­nen indi­vi­du­el­len Wün­schen fle­xi­ble Aus­zei­ten, zum Bei­spiel für Wei­ter­bil­dun­gen wahr­zu­neh­men“, so Damitz.

Den voll­stän­di­gen Arti­kel lesen

Zurück zu News