FREIRÄUME — Das Lebensarbeitszeitmodell des Salzlandkreises

Die Zufrie­den­heit unse­rer Man­dan­ten steht für uns an ers­ter Stel­le. Denn ein opti­ma­les Zeit­wert­kon­ten­mo­dell ist erst dann erreicht, wenn auch wirk­lich alle Betei­lig­ten zufrie­den sind. Der Salz­land­kreis schätzt unse­re Inno­va­ti­ons­kraft und unser aus­ge­präg­tes Ser­vice­ver­ständ­nis. In unse­rem gemein­sa­men Pro­jekt „FREI­RÄU­ME“ ent­wi­ckel­te sich die Dienst­leis­tung zu einer Part­ner­schaft mit Per­spek­ti­ve.

Der Salz­land­kreis geht inno­va­tiv vor­aus: Land­rat Mar­kus Bau­er ist stolz dar­auf, als ers­ter Land­kreis in Sach­sen-Anhalt ab sofort sei­nen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern mit „FREI­RÄU­ME“ ein lebens­pha­sen­ori­en­tier­tes Lebens­ar­beits­zeit­mo­dell anbie­ten zu kön­nen: „Das Schöns­te am Lebens­ar­beits­zeit­mo­dell „FREI­RÄU­ME“ ist, dass man es indi­vi­du­ell gestal­ten kann. Der Mit­ar­bei­ter kann über­le­gen „Was brau­che ich, dass es mir gut geht?“ Mit „FREI­RÄU­ME“ kann er sei­nen Wunsch erfül­len. Ob er sich mit einem Kurs oder einer Schu­lung oder einer Mode­ra­to­ren-Aus­bil­dung wei­ter­ent­wi­ckeln möch­te oder ob er eine Spra­che ler­nen möch­te: dazu braucht er Zeit und die­se Zeit gibt der Arbeit­ge­ber und er macht das auch noch ger­ne! Denn wenn jemand aus sei­ner Aus­zeit zurück­kommt, ist er viel mehr gestärkt für neue Auf­ga­ben. Und das ist für uns Gold wert.“ Der Per­so­nal­rat des Salz­land­krei­ses freut sich über das gro­ße Inter­es­se der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter am neu­en Lebens­ar­beits­zeit­mo­dell „FREI­RÄU­ME“: „Mit dem neu­en Lebens­ar­beits­zeit­mo­dell haben Kol­le­gen die Mög­lich­keit, sich in unter­schied­li­chen Lebens­pha­sen Frei­räu­me zu ver­schaf­fen. Das Schöns­te an „FREI­RÄU­ME“ ist die Mög­lich­keit für die Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen sich die Frei­räu­me selbst zu gestal­ten …“

Das voll­stän­di­ge Inter­view mit dem Land­rat lesen

Das voll­stän­di­ge Inter­view mit dem Per­so­nal­rat lesen

zurück zu News