Zurück zu Refe­ren­zen


beku­plast GmbH

www.bekuplast.com

beku­plast GmbH

beku­plast ist ein inha­ber­ge­führ­tes kunst­stoff­ver­ar­bei­ten­des Unter­neh­men und stellt seit 1985 im Spritz­guß­ver­fah­ren Mehr­weg­trans­port­ver­pa­ckun­gen aus Kunst­stoff (Trans­port- und Lager­be­häl­ter) her. Das Leis­tungs­spek­trum von beku­plast umfasst eige­ne Ent­wick­lun­gen, moderns­te Pro­duk­ti­on und einen euro­pa­wei­ten Ver­trieb von Behäl­tern und kun­den­be­zo­ge­nen Son­der­lö­sun­gen aus Kunst­stoff.

Das größ­te Poten­ti­al der Fir­ma wird in den 160 Mit­ar­bei­tern gese­hen. 35 Per­so­nen sind in der Ver­wal­tung und 125 Per­so­nen in der Pro­duk­ti­on tätig. Zudem bil­det beku­plast seit Jah­ren selbst eige­ne Fach­kräf­te in ver­schie­de­nen Berei­chen aus.


Graf­schaf­ter Nach­rich­ten

Work-life-Balan­ce: Berufs- und Pri­vat­le­ben im Ein­klang
„Wirt­schafts- und Arbeits­welt ver­än­dern sich, die demo­gra­fi­sche Ent­wick­lung stellt die bis­he­ri­gen Struk­tu­ren der Sozi­al­sys­te­me in Fra­ge, die Anfor­de­run­gen des Ein­zel­nen an ein erfüll­tes Leben ändern sich. Eine gute Balan­ce zwi­schen Berufs- und Pri­vat­le­ben spielt für die Arbeit­neh­mer eine immer wich­ti­ge­re Rol­le. In die­ser Situa­ti­on haben wir uns dazu ent­schlos­sen, auf die­se Her­aus­for­de­rung mit der Ein­füh­rung eines Lebens­ar­beits­zeit­kon­tos in unse­rem Unter­neh­men zu reagie­ren. in Zusam­men­ar­beit mit Hara/​d Räder von der Deut­schen Bera­tungs­ge­sell­schaft für Zeit­wert­kon­ten und Lebens­ar­beits­zeit­mo­del­le und der Graf­schot­ter Volks­bank bie­ten wir unse­ren Mit­ar­bei­tern ab sofort die Mög­lich­keit, Gehalts­be­stand­tei­le umzu­wan­deln und damit für die indi­vi­du­el­le Ver­kür­zung der Lebens­ar­beits­zeit zu sor­gen.“ Mehr…


Impres­sio­nen

So warn­te er auch gleich zu Beginn sei­nes fes­seln­den Vor­tra­ges in unnach­ahm­li­cher Anschau­lich­keit vor die­ser Blau­äu­gig­keit: Dem­nach ste­hen den rund 38,5 Mil­lio­nen Beschäf­ti­gen in Deutsch­land dras­ti­sche Leis­tungs­ein­schnit­te im Sozi­al­sys­tem bevor. Die Dra­ma­tik der Bevöl­ke­rungs­ent­wick­lung ver­an­schau­lich­te Harald Röder wie folgt: 65, 66, 67, 68 … die Schritt­fol­ge für das Hin­aus­schie­ben des Ren­ten­ein­tritts­al­ters ist vor­ge­zeich­net. Das The­ma Demo­gra­fie holt uns uner­bitt­lich ein. Wer hier noch denkt: „Der Staat wird mich schon nicht ver­hun­gern las­sen“. Mehr…