Zurück zu Refe­ren­zen


Schloß Hoym Stif­tung
www.schloss-hoym.de

Schloß Hoym Stif­tung

Die Schloß Hoym Stif­tung bie­tet erwach­se­nen Men­schen mit geis­ti­gen und mehr­fa­chen Behin­de­run­gen eine herz­li­che, fach­ge­rech­te und päd­ago­gisch-psy­cho­lo­gisch fun­dier­te Betreu­ung. Sie führt ein viel­fäl­tig geglie­der­tes Ange­bot von sta­tio­nä­ren und ambu­lan­ten Wohn­for­men und Maß­nah­men der Hil­fen für Men­schen mit geis­ti­gen Behin­de­run­gen. Dabei wird dem Kon­zept der durch­gän­gi­gen reha­bi­li­ta­ti­ven Ket­te Rech­nung getra­gen. Das Woh­nen in der Schloß Hoym Stif­tung mit der Tages­för­de­rung unter­stützt den Pro­zess der Nor­ma­li­sie­rung, Ent­hos­pi­ta­li­sie­rung und Inte­gra­ti­on.


Das Por­tal

Zukunft gestal­ten“ – Spiel­räu­me für die indi­vi­du­el­le Lebens­pla­nung. Durch ein Lebens­ar­beits­zeit­mo­dell bie­ten sich für die Mit­ar­bei­ten­den indi­vi­du­el­le Lösun­gen, unter­schied­li­che Inter­es­sen mit­ein­an­der in Ein­klang zu brin­gen, denn ein sol­ches Modell kommt dem Wunsch nach einer freie­ren Lebens-gestal­tung oder nach noch mehr finan­zi­el­ler Sicher­heit im Alter ent­ge­gen. Die Argu­men­te, die für fami­li­en­freund­li­che und fle­xi­ble Arbeits­zeit-model­le spre­chen, sind viel­fäl­tig. Rich­tig um-gesetzt, ist ein Lebens­ar­beits­zeit­mo­dell eine ech­te Win-Win-Situa­ti­on für Mit­ar­bei­ten­de und Arbeit­ge­ber. Mehr…


Mit­tel­deut­sche Zei­tung

Die Schloß Hoym Stif­tung gehört in der Regi­on zu den ers­ten Anbie­tern für das Lebens­ar­beits­zeit­mo­dell. Mehr…


DAS POR­TAL – Zei­tung der Schloß Hoym Stif­tung

Unter­neh­me­ri­sche Ver­ant­wor­tung aktiv leben – Zukunfts­per­spek­ti­ven für die Mit­ar­bei­ten­den posi­tiv gestal­ten. Neu­es Lebens­ar­beits­zeit­mo­dell schafft Frei­raum für die Mit­ar­bei­ter – Schloß Hoym Stif­tung stellt sich demo­gra­fi­schen Her­aus­for­de­run­gen. Nie waren die The­men „Demo­gra­fie“ und „Erhö­hung des Ren­ten­ein­stiegs­al­ters“ aktu­el­ler. Der demo­gra­fi­sche Wan­del ist allent­hal­ben sicht­bar – was die Arbeits­welt ein­schließt: Als neue Ein­fluss­grö­ße wird er in den kom­men­den Jah­ren auch auf die Beschäf­ti­gungs­si­tua­ti­on der Arbeit­neh­mer enor­me Aus­wir­kun­gen haben. Des­halb wur­de jetzt für die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Schloß Hoym Stif­tung – zusam­men mit Harald Röder von der Deut­schen Bera­tungs­ge­sell­schaft für Zeit­wert­kon­ten und Lebens­ar­beits­zeit­mo­del­le (DBZWK) – unter dem Namen „Zukunft gestal­ten“ ein inno­va­ti­ves und zukunfts­wei­sen­des Lebens­ar­beits­zeit­mo­dell ent­wi­ckelt. Mehr…

Zukunft gestal­ten – Das Lebens­ar­beits­zeit­mo­dell der Schloß Hoym Stif­tung

Freu­en sich über das gro­ße Inter­es­se der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter am neu­en Lebens­ar­beits­zeit­mo­dell: René Strutz­berg (Geschäfts­füh­rer), Bern­hard Wahle (Vor­sit­zen­der der Mit­ar­bei­ter­ver­tre­tung) und Harald Röder (Geschäfts­füh­rer der DBZWK). Mehr…


Zukunft gestal­ten – Mit­ar­bei­ter­stim­men, Beweg­grün­de und Erfah­rungs­wer­te

Wir haben Mit­ar­bei­ten­de gefragt, war­um sie sich für ein Lebens­ar­beits­zeit­kon­to ent­schie­den haben, was ihnen dar­an gefällt und wel­che Erfah­rungs­wer­te sie damit gesam­melt haben. Las­sen Sie sich von den viel­fäl­ti­gen Mit­ar­bei­ter­stim­men inspi­rie­ren! Mehr…