Zurück zu Refe­ren­zen


Sozi­al­sta­ti­on Hoch­schwarz­wald
www.sst-hochschwarzwald.de

Sozi­al­sta­ti­on Hoch­schwarz­wald

Die gemein­nüt­zi­ge, kirch­li­che Sozi­al­sta­ti­on Hoch­schwarz­wald e.V. wur­de 1974 gegrün­det. Sie bie­tet Pati­en­ten und pfle­gen­den Ange­hö­ri­gen ein brei­tes Leis­tungs­spek­trum an, wel­ches flä­chen­de­ckend in neun Hoch­schwarz­wald­ge­mein­den abge­ru­fen wer­den kann. Die qua­li­fi­zier­ten Mit­ar­bei­te­rIn­nen betreu­en täg­lich ca. 540 Pati­en­ten.


Heu­te für Mor­gen“

Bei „Heu­te für Mor­gen“ kann man mehr Zeit für sich gewin­nen. Mit einem fle­xi­blen Lebens­ar­beits­zeit­mo­dell möch­te die Sozi­al­sta­ti­on die Beleg­schaft er hal­ten und dem Fach­kräf­te­man­gel ent­ge­gen­wir­ken. Die Sozi­al­sta­ti­on hat ihrer Beleg­schaft ein Ange­bot gemacht. „Heu­te für Mor­gen“ heißt es und steht für ein Lebens­ar­beits­zeit­mo­de­lI. Geschäfts­füh­rer Felix Vogel­ba­cher hofft, dass er damit meh­re­re Zie­le erreicht: Die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter sol­len spü­ren, dass man sie wert­schätzt. Und sie sol­len vor allem ihrem Arbeit­ge­ber­treu blei­ben. Vogel­ba­cher bringt es auf die­se For­mel: Moti­vier­te, gesun­de und glück­li­che Beschäf­tig­te, die viel­leicht ande­re moti­vier­te, gesun­de und glück­li­che Beschäf­tig­te zur Sozi­al­sta­ti­on lot­sen. Mehr…


www.badische-zeitung.de

… Um den Arbeits­platz SST attrak­ti­ver zu gestal­ten, gibt es ab Mit­te 2017 für die Mit­ar­bei­ter ein Lebens­ar­beits­zeit­mo­dell. Sie bezah­len Geld­wer­te ein und je nach ihrem indi­vi­du­el­len Anfor­de­run­gen, sei es wegen Krank­heit, Alter, Welt­rei­se und Ren­te, bekom­men sie ihr Geld aus­be­zahlt. Das Ver­mö­gens- und Anla­ge­ma­nage­ment über­nimmt die Deut­sche Bera­tungs­ge­sell­schaft für Zweit­wert­kon­ten und Lebens­ar­beits­zeit­mo­del­le … Mehr…