facebook_pixel

Auszeichnung

Die DBZWK ist „TOP CONSULTANT“

Die DBZWK wurde mit der Auszeichnung für Deutschlands beste Berater geehrt und gehört damit zu den Spitzenadressen am Beratermarkt.

Jedes Jahr zeichnet „TOP CONSULTANT“ die besten Berater für den Mittelstand aus. Befragt werden die Kunden selbst und das wissenschaftlich fundiert. Augenmerk liegt auf zwei Kriterien: dem Grad der Professionalität sowie der Zufriedenheit der Kunden mit der Beratung. In beiden Punkten stellten die Referenzkunden der DBZWK „ein hervorragendes Zeugnis aus“, wie es in der Begründung zum verliehenen Titel heißt. Dieser ist der wichtigste für mittelstandsorientierte Berater.

 

 

 

Mitgliedschaft

Die DBZWK ist Mitglied in der „Arbeitsgemeinschaft Zeitwertkonten“

 

 

Die Arbeitsgemeinschaft Zeitwertkonten ist seit 2006 Ideen- und Impulsgeber mit mehr als 100 engagierten Mitgliedern. Die AG ZWK ist für Politik und Verwaltung der anerkannt kompetente Gesprächspartner für Lebensarbeitszeitmodelle. So können Ideen und Anregungen direkt aus der Praxis kommuniziert werden.

Die AG ZWK liefert Fakten und Positionen, informiert Öffentlichkeit und Verwaltung, schult und vernetzt Mitglieder und zeigt auf, wie Arbeitszeitmodelle sinnvoll gestaltet sein können. Mit Fachseminaren für Mitglieder und andere Interessierte, detaillierten Informationen zu administrativen Fragen und regelmäßigen Gesprächen mit der Politik arbeitet der Verband an der Stärkung der Zeitwertkonten. Er will administrative Hürden bei Zeitwertkonten senken und die Vorteile für Unternehmen, Mitarbeiter und Gesellschaft ausbauen.

 

 

 

Mitgliedschaft

Die DBZWK ist Mitglied im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“

 

 

Das Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“ ist eine gemeinsame Initiative des Bundesfamilienministeriums und des Deutschen Industrie- und Handwerkskammertages.

Es versteht sich als zentrale Plattform für Unternehmen, die sich für familienbewusste Personalpolitik interessieren oder bereits engagieren. Das Netzwerk rückt das Engagement und die Erfahrung familienfreundlicher Unternehmen stärker ins öffentliche Blickfeld und will andere dazu motivieren, Ideen und Maßnahmen für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie im betrieblichen Alltag umzusetzen.