Vorwerk Autotec veröffentlicht zeitgeist-Artikel

Wuppertal galt im 19. und frühen 20. Jahrhundert als die Industriemetropole Deutschlands. Textil-, Chemie- und Pharmaindustrien prägten die Stadt an der Wupper mit der einzigartigen Schwebebahn. Und keine andere Industriegeschichte ist mehr mit Wuppertal verbunden, als der Name Vorwerk. Neben den allseits bekannten Haushaltprodukten hat sich aus der Kernmarke ein weiterer Zweig bis heute erhalten und agiert global erfolgreich: Vorwerk Autotec. Die dortige Implementierung von Zeitwertkonten durch die DBZWK (erschienen in zeitgeist 2020) hat in dem Wuppertaler Unternehmen offensichtlich Eindruck hinterlassen. Im eigenen Mitarbeitermagazin „Inside“ ist die zeitgeist-Reportage über Vorwerk Autotec komplett zu lesen. Im kurzen Einleitungstext unter der Überschrift „ZUKUNFT planen“ schreibt das Unternehmen, dass sich Vorwerk Autotec-Geschäftsführer Dr. Jürgen Möller mit dem zeitgeist-Redakteur nicht nur über den Forschungs- und Entwicklungsstandort Wuppertal unterhalten habe, sondern ebenso über generelle innovative Lösungen. Zu diesen zählt Dr. Möller auch die Einrichtung von Zeitwertkonten für Arbeitnehmer.

Vollständigen Artikel lesen

Zurück zu News
Zurück zu Presse