BLICK Chemnitz

Die Zahl der pfle­ge­be­dürf­ti­gen Bun­des­bür­ger steigt stän­dig und dürf­te sich von der­zeit knapp 2,5 Mil­lio­nen bis zum Jahr 2050 ver­dop­peln. Zwei Drit­tel woh­nen im häus­li­chen Umfeld, das bedeu­tet auch, dass sich immer mehr Deut­sche neben der Arbeit um einen pfle­ge­be­dürf­ti­gen Ange­hö­ri­gen küm­mern müs­sen. Für den Berufs­all­tag von Arbeit­neh­mern hat dies teils gra­vie­ren­de Kon­se­quen­zen. Einer Umfra­ge zufol­ge leh­nen 25 % die Mög­lich­keit einer beruf­li­chen Ver­än­de­rung aus die­sem Grund ab. 33 % redu­zie­ren ihre Arbeits­zeit- und 16 % geben ihren Job sogar auf.

Arti­kel zum Down­load

 

zurück zu Pres­se