Lohn + Gehalt Spezial

Wert­kon­ten­mo­del­le erfolg­reich imple­men­tie­ren und ver­wal­ten – Erfolg­rei­che Vor­ge­hens­wei­se bei der Ein­füh­rung eines Wert­kon­ten­mo­dells. Hilf­reich ist es, eine exter­ne Bera­tung hin­zu­zu­zie­hen, die durch neu­tra­le Mode­ra­ti­on zwi­schen den Par­tei­en ver­mit­telt und ihr Fach­wis­sen ein­bringt. Pha­se 1 · Bera­tung und Kon­zep­ti­on. Indi­vi­du­el­le Bera­tung . Kon­zept­ent­wick­lung von Wert­kon­ten­mo­del­len. Vor­la­ge von rechts­si­che­ren Betriebs­ver­ein­ba­run­gen. Klä­rung des Insol­venz­si­che­rungs­mo­dells. Pha­se 2 · Imple­men­tie­rung: Pro­fes­sio­nel­le Orga­ni­sa­ti­on und Durch­füh­rung. Unter­neh­mens­spe­zi­fi­sche Kom­mu­ni­ka­ti­ons-Stra­te­gie. Qua­li­fi­zier­te Arbeit­neh­mer-Bera­tung. Pha­se 3 · Nach­be­glei­tung / Ver­wal­tung / Unter­stüt­zung im Rah­men der Pres­se und Öffent­lich­keits­ar­beit. Effi­zi­en­te Admi­nis­tra­ti­ons­un­ter­stüt­zung in der Ver­wal­tung, Siche­rung und Abwick­lung von Zeit­wert­kon­ten und Wert­gut­ha­ben (Über­nah­me der Treu­hand­funk­ti­on und lau­fen­de Kon­ten­ver­wal­tung mit einem Zeit­wert­kon­ten-Ver­wal­tungs-Sys­tem).

Arti­kel zum Down­load

 

zurück zu Pres­se