Weser-Ems Manager – Aus Zeit wird Geld

Was die Ein­füh­rung von Zeit­wert­kon­ten für Unter­neh­men bedeu­ten kann. Ange­sichts des zuneh­men­den Fach­kräf­te­man­gels geht es Betrie­ben zuse­hends auch dar­um, qua­li­fi­zier­tes Per­so­nal zu gewin­nen und an das Unter­neh­men zu bin­den. Fach­kräf­te zu gewin­nen und zu bin­den, wird mehr und mehr zur Her­aus­for­de­rung. Ein attrak­ti­ves Zeit­wert­kon­ten- und Lebens­ar­beits­zeit­mo­dell kann dem­nach zur Image­stei­ge­rung und Ver­bes­se­rung der Attrak­ti­vi­tät des Unter­neh­mens bei­tra­gen. Wett­be­werbs­vor­tei­le bei der Suche nach qua­li­fi­zier­ten Fach- und Füh­rungs­kräf­ten ist – neben der Moti­va­ti­on der Mit­ar­bei­ter und einer damit ver­bun­de­nen Ver­rin­ge­rung der Fluk­tua­ti­ons­kos­ten – die logi­sche Fol­ge.

Arti­kel zum Down­load

 

zurück zu Pres­se