Wirtschaft in Ostwürttemberg

Pro­ble­me in der Arbeits­welt durch Zeit­wert­kon­ten lösen. Im neu erschie­ne­nen Kom­pen­di­um „Wirt­schafts­stand­ort Baden-Würt­tem­berg“ erläu­tert der Unter­neh­mer und Grün­der der Deut­schen Bera­tungs­ge­sell­schaft für Zeit­wert­kon­ten und Lebens­ar­beits­zeit­mo­del­le (DBZWK) Harald Röder, wie mit Zeit­wert­kon­ten Pro­ble­me in der Arbeits­welt gelöst wer­den kön­nen. Auch in der aktu­el­len Coro­na-Pan­de­mie kön­nen die Zeit­wert­kon­ten von Mit­ar­bei­ten­den bei­spiels­wei­se für eine kurz­fris­ti­ge Frei­stel­lung zur Kin­der­be­treu­ung ver­wen­det wer­den.

Den voll­stän­di­gen Arti­kel lesen

Zurück zu News
Zurück zu Pres­se